Sozial-Projekt der Audi AG in der Karl-Schaude-Stiftung - Bau von Hochbeeten

Die Audi Schüler hören aufmerksam ihrem Vorarbeiter zu.
Abstatt: Seniorenlandhaus Fridericke | Für die Woche nach Pfingsten stand in der Karl-Schaude-Stiftung ein ganz besonderes Sozialprojekt auf dem Programm. Elf Lehrlinge die den Beruf des Fertigungsmechatronikers im Audiwerke Neckarsulm erlernen, verbrachten vom 06.06. bis 09.06.2017 die vier Tage in den beiden Einrichtungen, dem Haus am Wunnenstein in Winzerhausen und dem Seniorenlandhaus Fridericke in Abstatt, um exklusive Hochbeete für die beiden Häuser zu bauen.
Zu Beginn des Projektes hatten die Elf erst einmal jede Menge Material zu sichten und zu ordnen und die Baupläne aus dem Internet intensiv zu studieren. Teamarbeit war gefragt. Zunächst mussten die Holzteile vorbereitet und Bohrungen, Gehrungen und Lasierungen angebracht werden. So dauerte es eine ganze Weile, bis man dem Werk ansehen konnte, was es einmal werden würde. Dann aber ging alles ganz schnell. Die Pflanzschale, die Unterbox mit Klappdeckel, das Seitenstellbrett und die Räder wurden zusammenmontiert und die Bewohnerinnen und Bewohner waren fasziniert, wie perfekt sich alles ineinander fügte. Am dritten Tag wurden Erde und Pflanzen beschafft und am letzten Tag also konnte auch noch die Bepflanzung gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern durchgeführt werden.
Die Hochbeete werden im Rahmen der Beschäftigung zum Einsatz kommen. Neben dem Anbau und der Pflege der Pflanzen unter Mitwirkung unserer Bewohnerinnen und Bewohner sollen insbesondere frische Kräuter und Salate den Bewohner-Kochgruppen die Möglichkeit bieten, ihren Gerichten besondere Geschmacksnoten und Vitamine beizugeben.

Zwischen den Auszubildenden und unseren Bewohnern kam es auch zu wunderbaren Begegnungen. So tauschte man sich gegenseitig über die Ausbildungsbedingungen von Früher und Heute aus. Auserdem erzählten die älteren Menschen den jungen Schülern etwas über die Historie von Audi und die Vorläufermarken Horch,NSU und Autounion.

Unser herzlicher Dank gilt den Auszubildenden der Audi AG Neckarsulm für die tolle Arbeit, den Ausbildungsverantwortlichen und der Audi AG. Als kleines Dankeschön erhielt jeder der Auszubildenden zur Verabschiedung von unseren Bewohnerinnen und Bewohnern noch ein Glas selbst gemachte Erdbeermarmelade.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.