Erlebnisreiche Wandertage

Durch das idyllische Culmitztal
Erlebnisreiche und genußvolle Wandertage durften 32 Teilnehmer und 3 Hunde im Frankenwald erleben. Entspannt und mit einem Piccolo konnten wir mit dem Bus anreisen. Bei leichtem Nieselregen starteten wir die erste Etappe des Frankenweges. Er ist ein abwechslungsreicher Fernwanderweg der mal auf aussichtsreichen Höhen, mal in tief eingeschnittenen Tälern verläuft und dabei jede Menge geschichtsträchtige Orte passiert. Davon konnten wir uns überzeugen. Erstes Highlight war die höchste Erhebung des Frankenwaldes, der Döbraberg. Über 175 Treppen ging es hinunter in das Tal der wilden Rodach. Ab der zweiten Etappe begleitete uns auch die Sonne. Über die Geschichte des Bergbaus konnten wir uns im Friedrich-Wilhelm Stollen informieren. Ein weiterer Höhepunkt der Tour war das 4km lange Höllental mit Hirschsprung.Am Drehkreuz des Wanderns standen wir in Thüringen und eine Wurst war Pflicht. Nachdenklich stimmte uns, das hier einmal Stacheldraht den Weg versperrte. Radspitze, Zeyerne Wände und die imposante Festung Rosenburg waren die Highlights des dritten Tages. Über die Kirchleuser Platte ging es am letzten Tag nach Kulmbach. 4 wundervolle Tage vergingen im fluge. Tolle eindrucksvolle Wanderung .Über 60 km hatten wir bewältigt in toller Natur und Landschaft. Ein herzliches Dankeschön.
Eingestellt von: Jochen Betz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.