Ostereieraktion des CDU-Stadtverbands am 19.4.2014

v.li. Patrick Dillig, Michael Friederich, Christian Lueger, Alfred Mauckner, Karlheinz Hofmann, Daniel Pfleger, Gisela Trumpfheller-Zepllin
Überraschung am Ostersamstag: Die Bürgerinnen und Bürger freuten sich über die Ostereier-Aktion des CDU-Stadtverbandes vor dem „Netto-Markt“ in Jagstfeld und vor dem Postamt im Zentrum.
Die Kandidaten für die Kommunalwahl waren aber nicht nur die Überbringer der bunten, mit einem Ostergruß der CDU versehenen Ostereier, sondern auch gefragte Gesprächspartner für aktuelle kommunalpolitische Fragen. Deutlich kam in Jagstfeld zum Ausdruck, dass die sehr kurzfristige Schließung des Netto-Marktes ohne eine akzeptable Übergangslösung nicht hingenommen werden dürfe, da viele ältere Menschen auf diese wichtige Einkaufmöglichkeit angewiesen sind. Die CDU-Gemeinderäte teilten diese Auffassung und sicherten zu, sich hier mit Nachdruck einzusetzen. Weitere Fragen, wie Finanzierung des Stadtbahnbetriebes, Verkehrsprobleme, Stadtentwicklung im Innenbereich und die Baumaßnahme Friedrichsplatz im Zentrum werden von den Bürgern mit großem Interesse verfolgt. Neben Nachfragen gab es aber auch kritische Kommentare zu landes- und bundespolitischen Entscheidungen.
Für die Gemeinderatskandidaten war es ein erfrischender und fairer Meinungsaustausch, der einmal mehr gezeigt hat, dass es sehr wohl Mitbürger gibt, die an einer guten, erfolgreichen Weiterentwicklung unserer Stadt interessiert sind.
Eingestellt von: Hannelore Rittenauer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.