Auszeichnung für gelebte Inklusion

InklusionsCup-Turniermannschaft Fotograf: FSV, Ort: Heilbronn (Foto: FSV)
Schon fast traditionell fand am ersten Wochenende der Sommerferien der Inklusionscup statt.
In den letzten Jahren ist dieser im Rahmen eines „AKTION – Mensch“ – Projektes entstanden und wurde von der Offenen Hilfe ausgerichtet. Seit diesem Jahr ist die Stadt Heilbronn, gemeinsam mit der Offenen Hilfe, Ausrichter des Inklusionscups. Auch der FSV hat wieder an teilgenommen. Die Mannschaft bestand in diesem Jahr aus den Sportlern der Behindertensportgruppe des FSV und tatkräftiger Unterstützung der F-Jugend des FSV mit Felix und seinen Trainern, sowie der DHBW-Student des FSV, Eltern und Verwandtschaft der FSV Sportler.
Insgesamt nahmen 12 Mannschaften an dem Turnier teil. In 5 Spielen gegen sehr starke Gegner mussten sich die Kicker des FSV durchkämpfen. In 4 Spielen wurden nur sehr knapp verloren, was zeigt, dass das Zusammenspiel mit den eigenen Mannschaftskollegen sehr gut klappte, auch wenn die meisten Gegner wie um Ihr Leben spielten. Ein Spiel konnte der FSV aber auch für sich entscheiden. Am Ende erreichte der FSV einen sehr guten 11. Platz und ist damit einen Platz besser als im Vorjahr.
Den Ehrenpreis für die gelebte Inklusion hat, in der ersten Auflage, der FSV Bad Friedrichshall erhalten.
Diese Ehrung ist sehr schöne Anerkennung für die Bemühungen des Vereins.
Eingestellt von: Jens Fischer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.