Ehrenamtliche Helfer - eine tolle Bereicherung in Senioreneinrichtungen

Bad Rappenau: Alpenland Haus der Betreuung und Pflege | Ehrenamtliche Helfer - eine tolle Bereicherung in Senioreneinrichtungen

Wie wichtig, hilfreich und willkommen die ehrenamtliche Unterstützung ist verdeutlicht die Zusammenarbeit im ALPENLAND Zuhause-Haus mit der ehrenamtlichen Mitarbeiterin Frau. Inge Bosch. Siekam vor ca. zweieinhalb Jahren ganz ungezwungen auf uns zu und bot ihre ehrenamtliche Hilfe an.
Während des Mottocafés vergangen Dienstag gewährte Sie uns bei einem kleinen Interview einen Einblick in ihre Arbeit. „Ich bin jetzt in meinem dritten Ehrenamtsjahr im Haus der Betreuung und Pflege, zum Sommerfest 2014 startete ich bereits meine „Ehrenamts-Karriere“. Seit diesem Zeitpunkt ist Frau Bosch eine wahre Unterstützung - ihr regelmäßiger Termin ist der Dienstagnachmittag zum Mottocafé im Zuhause-Haus.
Tatkräftig unterstützt Frau Bosch während dieser Veranstaltung das Betreuungsteam und hat dabei die unterschiedlichsten Aufgaben. Diese reichen vom Bewohnertransfer bis hin zur Mitgestaltung des bunten Nachmittags. Auch bei andern Veranstaltungen wie Weihnachtsmärktle, Stadtfest, Fasching, Modeschauen oder Ausflügen ist Sie nicht mehr wegzudenken. „Fasching und Modeschauen sind Veranstaltungen an denen ich besonders gerne mitwirke, ob als Modell oder verkleidet als mysteriöse Dame aus Fernost. Aber auch die Musiknachmittage mit Thomas Rothfuß sind ein Highligt für mich und die Bewohner.“ „Die ehrenamtliche Arbeit ist extrem abwechslungsreich - ich kann jedem Interessiertem nur empfehlen einfach im ALPENLAND Zuhause-Haus anzufragen. Ich habe ab dem ersten Tag eine tolle Unterstützung erfahren. Frau Anita Jillich (Leitung Beschäftigungstherapie) aber auch das gesamte Betreuungs- und Pflegeteam haben immer ein offenes Ohr und helfen bei Fragen oder Wünschen, denn jeder ehrenamtliche hat die Möglichkeit seine Tätigkeit selbst zu wählen - das finde richtig toll.“
Des Weitern schwärmte sie von den kleinen Aufmerksamkeiten oder „Belohnungen“ wie Ehrenamtsessen, Teilnahme bei Ausflügen oder kleine Geschenke zum Geburtstag oder Weihnachten. „Besonders gefreut habe ich mich über die Besuche und Anrufe vieler Mitarbeiter während meiner etwas längeren Krankheitsphase - sowohl im Krankenhaus als auch Zuhause - es gab und gibt mir das Gefühl ein Teil der Alpenland-Familie zu sein und dass meine Arbeit und Person geschätzt wird.“ „Man gehört dazu und das ist wichtig! Niemand braucht Berührungsängste haben - weder vor der Tätigkeit, den Mitarbeitern und schon gar nicht vor den Bewohnern - ich liebe den Kontakt und Umgang mit älteren Menschen einfach - es ist ein so schönes Gefühl jemanden helfen zu können. Ich würde mir wünschen, dass noch viele Ehrenamtliche zu uns ins Haus kommen, die ihre Unterstützung anbieten und Spaß an der neuen Aufgabe finden.“
Mottocafé
Gerne möchten wir Sie zu unseren Mottocafés einladen. Jeden Dienstag veranstaltet das ALPENLAND Zuhause-Haus gemeinsam mit dem Förderverein das Mottocafé, herzlich eingeladen sind alle Senioren aus Bad Rappenau und Umgebung, Nachbarn sowie alle Interessierten. Verbringen Sie einen vergnügsamen Nachmittag bei uns im Haus, Anmeldungen sind nicht erforderlich - kommen Sie ganz ungezwungen und genießen Sie das abwechslungsreiche Programm. Je nach Jahreszeit und saisonalen Ereignissen werden unterschiedlichste Aktivitäten und Programmpunkte angeboten. In einer gemütlichen Runde haben Sie die Möglichkeit sich auszutauschen und eine gute Tasse Kaffee mit einem frisch gebackenen Kuchen zu genießen. Das Mottocafé startet jeweils um 14:30 Uhr im ALPENLAND Restaurant, Fronackerstraße 43 in Bad Rappenau.
Letztlich gilt es nochmals einen ganz besonderen Dank an Frau Inge Bosch aber auch an unsere anderen ehrenamtliche Helfer auszusprechen - die diese und weitere Veranstaltungen so besonders machen - VIELEN DANK!!!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.