Grombacher Senioren und die Zuckerkrankheit

Beim 1. Seniorentreffen nach der Sommerpause begrüßte Teamleiterin Rosemarie App die zahlreichen Besucher mit dem Gedicht "Die Zeit"ehe der Kaffee mit frischem Zwetschgenkuchen aufgetischt wurde. Danach war es Gruppenmitglied Günter Zimmermann, Grombach, der über Diabetes u. seine Folgen referierte. Als selbst Betroffener war er Mitgründer der Sinsheimer Selbsthilfegruppe "Sweeties"wo er auch die Öffentlichkeitsarbeit inne hat.In dieser Gruppe hatte er in den letzten 20 Jahren in Schulungen und Arztvorträgen alles über Diabetes und seine bösen Folgen erfahren können. Die Diabetikertypen teilen sich in Typ 1 u.2. Der Typ 1 beginnt bereits in der Jugend weil die Bauchspeicheldrüse zu wenig Insulin produziert.Mitunter besteht absoluter Insulinmangel.Für diesen Personenkreis ist dann Insulin allein der Schlüssel zum leben. Der Typ 2 tritt überwiegend im mittleren u. höheren Erwachsenenalter auf. Früher sprach man von Altersdiabetes. Heute jedoch erkranken vermehrt junge Menschen wobei die Ursachen auf ungesunde Ernährung, Übergewicht und verminderte körperliche Betätigung zurück zu führen sind. Erste Warnsignale sind:Häufiges wasserlassen,Müdigkeit, Kribbeln an Händen und Füßen, Durstgefühl,schlechte Wundheilung und Fußtaubheit.In solchen Fällen wird der Arztgang zur Pflicht.
Eingestellt von: Günter Zimmermann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.