Jahreshauptversammlung beim Kirchenchor Herz-Jesu

Die Vorsitzende Sybille Prössdorf stellte bei der Jahreshauptversammlung des kath. Kirchenchores Herz-Jesu, Bad Rappenau, fest, dass die Arbeit im Chor allen sehr viel Freude bereite. Schriftführer Wolfgang Hörner ließ nochmals alle Auftritte und Geselligkeiten Revue passieren. Die Kasse, die von Heinrich Porada geführt wird und durch Manfred Jung und Christel Hörner geprüft worden war, zeigte trotz verschiedener Ausgaben einen ausgeglichenen Stand.
Pfarrer Vincent Padinjarakadan dankte den Chormitgliedern, die immer wieder bereit sind, den Menschen mit ihrem Gesang in den Gottesdiensten Freude zu bereiten. Sein besonderer Dank galt Chorleiter Andreas Schmid, der immer wieder so gute und auch sehr schwierige Literatur einübt. Die Bitte des Pfarrers war, auch neue moderne Lieder aus dem Gotteslob einzustudieren, um den Gemeindegesang zu unterstützen.
Schmid betonte, dass die regelmäßigen Chorproben immer sehr konzentriert ablaufen. Dies führe dazu, dass er die Schwierigkeit der Literatur betreffend immer wieder etwas draufsetzen könne. Die derzeit erarbeitete Spaurmesse, die noch schwieriger ist als die großartige Krönungsmesse, wäre sonst nicht möglich. Er freue sich auf den Ostermontag, wenn diese Messe für Soli, Chor und Orchester zu hören ist. sty
Eingestellt von: Rosemarie Stenchly
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.