Kirchenchor Herz-Jesu umrahmt Festgottesdienst am 2. Weihnachtstag

Kath. Kirchenchor Bad Rappenau
Der Festgottesdienst am zweiten Weihnachtsfeiertag in der Herz-Jesu-Kirche Bad Rappenau wurde traditionsgemäß vom Kirchenchor unter der Leitung von Andreas Schmid feierlich umrahmt. Schmid hatte dazu Teile aus der Choral-Messe von Anton Bruckner ausgewählt, die von Bruckner als junger Musiker 1844 komponiert worden war. Da die Sätze in sich sehr viel Innigkeit und Wärme aufweisen, wurde die Messe 1941 vom Salzburger Domkapellmeister Prof. Josef Meßner vervollständigt und mit Orgelbegleitung versehen. Schmid holte dazu noch vier Streicher vom Kammerensemble Kraichgau dazu, die der Musik noch einen besonders festlichen Anstrich gaben und den erhebenden Gesang des Chores so richtig zur Geltung brachten. Außerdem sorgte die ausgewählte Mischung von Bruckners Messe (Kyrie, Sanctus mit Benedictus, Agnus Dei) und traditionellen Liedern wie „Tollite hostias“, Schlusschor aus dem Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saens, in den das von den Gottesdienst-Besuchern mitgesungene „Zu Bethlehem geboren“ eingebunden wurde, das gemeinsame „Gloria“ und auch anderen Weihnachtsliedern für gelungene Abwechslung. Natürlich durfte das „Transeamus usque Bethlehem“von Josef Schnabel in der Bearbeitung von Jos. Gruber nicht fehlen.Pfarrer Heinrich Weikart, der in seinen Worten vor allem auf das Gedächtnis des ersten Märtyrers der Kirche, der Hl. Stephanus, einging, sagte, dass wie damals auch heute Hass und Gewalt nicht ausbleiben und wir sie in unser Leben mit einbeziehen müssen. Doch Weihnachten ist das Fest der Liebe und Gott soll unseren Blick in seiner Barmherzigkeit weit machen. Denn Gott kam nicht in die heile Welt sondern in eine Welt der Gewalt so wie sie sich auch heute immer wieder zeigt. Gewalt von Menschen, die meinen Gott würde nicht so akzeptiert wie sie es wollen. Sein Dank am Schluss des Gottesdienstes ging an die Aktiven für die wunderschöne Gestaltung des Weihnachtsgottesdienstes, was von den Besuchern mit freudigem Beifall unterstrichen wurde.
Die Chorproben werden im Neuen Jahr wieder am 11.01.2017 im Gemeindezentrum Herz-Jesu aufgenommen. Es ergeht herzliche Einladung an interessierte Sänger und Sängerinnen. sty
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.