Rabbemer Salzhexen vom Brauchtum anerkannt

Dem Wunsch des Landesverbandes Württembergischer Karnevalsvereine (LWK), die Salzhexen in das Brauchtum aufzunehmen, wurde nun endlich entsprochen. Mit der Entscheidung das 33. Landesnarrentreffen in Bad Rappenau auszurichten wurde ein Antrag auf Aufnahme von Präsident Dieter Domnick an den Brauchtumsausschuss des Landesverbandes gestellt. Um in das Brauchtum aufgenommen zu werden, musste nach den Regularien ein neues Hääs und neue Masken aus Holz entworfen werden.Bereits im Juni 2013 wurde das neue Hääs mit Maske in Neuhausen dem Brauchtumsausschuß erstmalig präsentiert. Am 12.10.2013 wurde erneut zur Herbstversammlung des Brauchtums nach Dornstadt eingeladen, um die gewünschten Änderungen und Anforderungen des Ausschusses vom Juni zu präsentieren. In Anwesenheit von 40 Brauchtumsgruppen wurde das neue Hääs von der Hexenmeisterin Sonja Hippler vorgestellt und der geschichtliche Hintergrund erläutert. Danach erklärte der Vorsitzende des Brauchtumsauschusses die offizielle Aufnahme der Rabbemer Salzhexen ins Brauchtum. Die Übergabe der Urkunde „ Brauchtumsgruppe Rabbemer Salzhexen“ wird beim Landesnarrentreffen am 25./26. Jan.2014 im Rahmen des Brauchtumsabend im Kurhaus überreicht werden. Der 1.RCV freut sich die Rabbemer Salzhexen am Landesnarrentreffen zu präsentieren. (tl)
Eingestellt von: Dieter Domnick
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.