Tagesausflug auf die „Schwäbische Alp“

Foto: Claus Weis
Einen sehr schöner „Letzten Augusttag“, wie könnte es anders sein,begleitete die SG Heinsheim am Samstag auf ihrem traditionellen Tagesausflug.Das Landesgestüt Marbach mit einer sehr interessanten und informativen Führung besichtigt.Hierbei konnte man einen Eindruck über die Geschichte des Gestüts,die dort für die Tiere und deren Versorgung arbeiteten Menschen, die edlen Pferde und das erfolgreiche Zuchtprogramm erfahren. Nach der Besichtigung ging es weiter durch das „Große Lautertal“ nach Zwiefalten zum Mittagessen. Nach dem Mahl konnte das dortige Münster besichtigt werden. Im Anschluß stand die „Wimsener Höhle“ auf dem Programm.Die „Wimsener Höhle“ , die einzige Höhle, die mit Kähnen befahrbar ist,war zu unserem Leidwesen, bedingt auch durch das gute Ausflugswetter, zu gut besucht, die Wartezeit zur Kahnfahrt wäre einfach zu lang geworden, so sah man letztlich von einer Besichtigung ab.Im „Holzhausbesen Seger“,in Abstatt konnte recht deftiges und hausgemachtes in riesigen Portionen zum Tagesabschluß geniesen.Höchst zufrieden mit dem Tagesausflug und einem Dank an den Organisator, Ehrengemeinschaftsleiter Fritz Abel, konnte dann anschließend die letzte Etappe des Tages nach Heinsheim zurückgelegt werden, wo gegen 21:00 Uhr am Rathausbrunnen der Ausflug beendet war.
Eingestellt von: Claus Weis
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.