Kraichgauwanderer zeigten Sehenswürdigkeiten

Weil alle seither angebotenen geführten Wanderungen der Kraichgauwanderer Grombach ein Erfolg waren soll dieses "Projekt"auch künftig weiter angeboten werde. Für das inzwischen 5. Wanderwochenende dieser Art war der Stadtteil Ehrstädt im Programm. Start u. Ziel war das Gasthaus "Sonne". 71 Personen konnte Vorsitzender Rolf Morasch dort begrüßen. Auf den gut begehbaren 6 u.11 Km Strecken erreichte man das "Schloss Neuhaus". Die ehrwürdige Schloß-
Anlage aus dem 16 Jahrhundert bietet zwischenzeitlich den romantischen Rahmen für Festivi-
täten aller Art. Auch Hochzeitsfeierlichkeiten finden dort statt. Denn der einstige Stammsitz der
Freiherren von Degenfeld ist Ausgangspunkt einer der faszinierensten Liebesgeschichten des 17. Jahrhunderts zwischen der Raugräfin Marie Luise von Degenfeld und dem Kurfürsten Karl
Ludwig 1. Seit 1926 befindet sich das Schloss Neuhaus im Familienbesitz der Freiherren von
Gemmingen. Nachdem man auch noch das letzte Waldstüch durchkreuzt hatte war man auch schon beim letzten Informationspunkt, der "Alten Mühle".Die Mühle wurde erstmals in einer
Pergamenturkunde vom 7.Juli 1326 erwähnt. Sie soll etwa im elften od. zwölften Jahrhundert erbaut worden sein. Bis zum heutigen Tag ist das historische Mühlengebäude ein beliebtes
Ausflugsziel.


Eingestellt von: Günter Zimmermann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.