Letzter Wandertag der Kraichgauwanderer Grombach im Sommer

Die Wanderveranstaltung der Kraichgauwanderer ist in diesem Jahr trotz brütender Hitze zu
einem schönen Erfolg geworden. Trotzdem, so der Vorsitzende Rolf Morasch will man in Zukunft die Wandertage nicht mehr in den Sommermonaten sondern eher im letzten drittel des Jahres unterbringen. Grund: Bis dato hatte man zu häufig die nachteilige Hitze gepachtet. Damit ist dann auch die Gefahr für Sonnenstich, Hitzschlag und Hitzekollaps ausgeräumt. Während man nämlich die ganzen Jahre fast immer nur mit kleinen Blessuren über die Runde kam hat es in diesem Jahr eine Teilnehmerin aus Kriegsfeld echt erwischt. Sie musste mit einem Hitzekollaps und damit verbundenem Blutdruckabfall vom DRK versorgt und vom Notarzt behandelt in die Klinik eingeliefert werden. Erfreulicherweise beteiligten sich in diesem Jahr auch wieder 35 Kinder. Der größte Verein war Buchenbach/Jagst mit 65 Teilnehmer gefolgt von Crailsheim mit 59, WF Billigheim- Elztal 54, Deutsch- Amerk.WC Ansbach 52, WF Schwaigern 44, Kloster-Wanderer Heilsbronn 42, WV Dippelbrüder St. Julian41, WG Zell-Weierbach 40 und Letzenberg- Wanderer Malsch 39. Insgesamt konnten 1481 Teilnehmer registriert werden. Günter Zimmermann
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.