"Carmina Wimpina" – Wimpfener Abend mit dem Gemischten

Szene "Marc Twain"
Ein Hauch von Geschichte und gute Stimmung im Kursaal
Am Freitagabend, dem 24. Juni konnte man den Hauch von Geschichte spüren, der beim Wimpfen Abend des Gemischten Chores im voll besetzten Kursaal wehte. Dabei hat sich das Konzept von Chorleiterin Annette Stoff, nach alten Bad Wimpfener Liedern zu forschen, diese mit Geschichten und Bildern aus dem historischen Bad Wimpfen sowie der Moderation durch Günther Haberhauser zu kombinieren, durch Mitglieder des Stauferpfalz Festspielvereins e.V. bildlich darstellen zu lassen und schließlich Stimmungslieder mit den „Suddehopfern“ zu präsentieren, als voller Erfolg erwiesen. Auch der Kinderchor des Gesangvereins war mit Liedern sowie einem eigenen kleinen Orchester beteiligt. Ein weiterer Höhepunkt des Abend war die Aufführung des Liedes „Wimpfen du“, das der frühere Lehrer Fritz Dünger seiner Mutter Mutter gewidmet und komponiert hatte, und dessen in Florida lebende Tochter mit weiteren Angehörigen das Konzert gerührt verfolgte.
„Die Musik – die Geschichte – die Bilder“ lautete der Untertitel zu dem Konzert, das dem Publikum und allen Beteiligten in allen drei Teilbereichen einen schönen Beginn des Wochenendes bescherte. Kein Wunder, dass das Publikum alle Musiker erst nach einer Zugabe unter anhaltendem Applaus entließ.
Eingestellt von: Gabriele Kerber
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.