Gemeinsam Licht nach Burundi bringen - Ein SMV-Projekt des Hohenstaufen-Gymnasiums Bad Wimpfen

Bad Wimpfen: Hohenstaufen-Gymnasium | Burundi ist das ärmste Land der Welt. Die politische Situation dort ist sehr angespannt, fast täglich kommt es zu gewaltsamen, politisch motivierten Auseinandersetzungen. Das Auswärtige Amt rät dringend von Reisen in das gebeutelte Land ab.
Der Verein burundikids e.V. möchte den Menschen in Burundi helfen. Wir, die SMV des HSG Bad Wimpfen, will den Verein bei seiner Arbeit unterstützen. Wir wollen die Provinz Ngozi im Norden Burundis bereichern. Die dort lebende Jugend benötigt mehr fundierte Ausbildungen und Qualifikationen. Den Bedürfnissen entsprechend, entstand 2015 die „ECOLE TECHNIQUE DE L’EDUCATION ENVIRONEMENTALE“, unsere Partnerschule, die mit dem Fachabitur abgeschlossen wird. Strom gibt es dort bislang keinen, d.h. die Schüler können nur bei Tageslicht lernen. Unser Ziel ist es Geld zur Finanzierung von Solaranlagen zu sammeln. Um einen möglichst hohen Betrag zu erreichen, planen wir zahlreiche Veranstaltungen für unseren guten Zweck. Auf unserem Schulfest am 24. Juli 2017 möchten wir dann den Scheck an burundikids e.V. überreichen.
Über Kooperationen mit Unternehmen und Betrieben der Region würden wir uns sehr freuen - gerne stellen wir auch unsere Manpower zur Verfügung!
Sie erreichen uns über lichtfuerburundi@hohenstaufen-gymnasium.de.
Die SMV
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.