Unterwegs in Oberbayern und der Oberpfalz

Die Reisegruppe im Kloster Raitenhaslach
Zwei entspannte Tage erlebten an einem schönen Sommer-Wochenende die Teilnehmer des diesjährigen Jahresausfluges des Vereins Zunftmarkt e.V. Bad Wimpfen. Am Samstag, 11. Juli und Sonntag, 12. Juli 2015, wurden das oberbayerische Burghausen an der Salzach mit Kloster Raitenhaslach und Regensburg an der Donau in der Oberpfalz besucht.
Zum Programm am Samstag gehörten eine Plättenfahrt auf der Salzach vom Kloster Raitenhaslach aus bis zum Stadtzentrum Burghausen und der Besuch des Historischen Burgfestes auf dem Bergrücken oberhalb Burghausens, der längsten Burg Europas.
Die Plätten waren die mittelalterlichen Salzkähne, die das im Bergbau gewonnene Steinsalz vom österreichischen Hallein auf der Salzach nach Burhausen oder weiter transportierten.
Am Sonntag-Morgen ging es noch einmal zurück zum Kloster Raitenhaslach zur Besichtigung mit anschließendem Essen im Klostergasthof.
Am Sonntag-Nachmittag traf die Reisegruppe in Regensburg ein zum Rundgang durch die Altstadt, die seit Juli 2006 UNESCO-Weltkulturerbe ist. Der Rundgang einschl. Dom-Besichtigung endete an der Steinernen Brücke (älteste erhaltene Brücke Deutschlands),
wobei dann noch die Möglichkeit bestand, die allseits bekannte Regensburger Rostbratwurst zu probieren vor der Rückfahrt nach Bad Wimpfen.
Eingestellt von: Rudolf Karg
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.