Leben, Lehren, Gleichmachen

Rudi Holzmann
„Wir können den Reichtum nicht aus dem Boden pumpen,
sondern nur aus den Köpfen der Menschen. Bildung ist der Dreh- und Angelpunkt für unseren Wohlstand im Land, und wenn wir nicht endlich die Ausbildung vom Kopf auf die Füße stellen, werden wir an Boden verlieren“, so der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete der CDU aus Heilbronn, Thomas Strobl,der in der Hitze direkt aus Berlin gekommen war. „Soll die Schule alle gleichmachen oder allen gleiche Chancen geben?“, fragte Strobl. Das Menschenbild der CDU sei anders: „Wir wollen, dass alle gefordert und gefördert werden.“ Aber nicht alle sollten zum Abitur drängen. Gerade im Dualen Ausbildungssystem von Betrieb und Schule stecken so viele Chancen. In Verbindung mit Bildungsmodulen an Fachhochschulen und Universitäten ergäben sich individuelle Chancen ohne Ende.
In der sehr lebhaften Diskussion wurde u.a. daran erinnert, dass 2/3 der Bürger in Baden-Württemberg mit der Bildungspolitik nicht zufrieden sind. „Wir schicken unsere Kinder in den globalen Wettbewerb und welche Schlüsse ziehen wir daraus?“ wurde gefragt. Auch der Wettbewerb der Schulstandorte wurde angesprochen.
Rudi Holzmann, CDU-Bad Wimpfen, und Marcel Bossler, Junge Uniuon und Ideengeber der Veranstaltung, dankten Thomas Strobl, mit einem dicken Bildungspaket (Foto).
Eingestellt von: Wolfgang Baars
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.