Neue Gemeindeordnung - nichts für kleine Gemeinden?

Klaus Herrmann, Vors. der KPV, CDU-Ba-Wü
Bad Wimpfen: Hotel am Rosengarten |

Die "Neue Gemeindeordnung" vom 01. Dezember 2015 birgt doch mehr Frage- als Ausrufungszeichen.

Das war das vorläufige Fazit einer sehr lebhaften Runde mit Klaus Herrmann (52) am 11. Oktober 2016 im Hotel am Rosengarten.
Mit Herrmann, neuer Landesvorsitzender der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) der Südwest-CDU, hatte sich der CDU-Stadtverband einen ausgewiesenen Fachmann geholt, der seit Jahrzehnten in der Kommunalpolitik als Stadt- und Kreisrat tätig ist. Bodenhaftung hat er auch schon mit seinem Beruf, Groß- und Einzelhandelskaufmann, in die Politik eingebracht.
Sehr kenntnisreich schilderte er seinen interessierten Zuhörern die gut gewollten neuen Regeln zu mehr Bürgerbeteiligung -auch der Jugendlichen - die noch von der Grün-Roten Vorgängerregierung verabschiedet wurden.
Kinder sollen, Jugendliche müssen zukünftig beteiligt werden, ein juristisch feiner, praktisch aber wesentlicher Unterschied. Noch ist die neue Gemeindeordnung in Bad Wimpfen fast ohne Auswirkung - nur die Einladungen werden den Gemeinderäten jetzt früher zugestellt.
Es wird spannend sein, wie der Gemeinderat sich damit auseinandersetzen wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.