Blind Vertrauen lernen

In den vergangenen Schulwochen liefen in den Klassen sechs bis acht wieder soziale Projekte zur Selbstbehauptung, Gefahren im Internet und erstmals zum Thema Respekt. Der Verein der Freunde unterstützt das Präventionsprogramm mit über 2000 Euro.
Sucht- und Gewaltprävention hat am HCG eine lange Tradition. Mit den Jahren kamen immer mehr Angebote hinzu, so dass das Angebot inzwischen weit über diese Themen hinaus geht.
Selbstbehauptung stand bei den Sechstklässlern auf dem Programm. Dabei sollten die Jungen und Mädchen Schönheitsideale hinterfragen und einen fairen Umgang miteinander üben. Die Siebtklässler lernten von Medienreferent Uli Sailer den sicheren Umgang mit dem Internet. Zu diesem Thema gab es auch einen Abendvortrag für die Eltern.
Einen „Aktivtag Respekt“ führte Schulsozialarbeiterin Kerstin Strohl erstmals mit allen Achtern durch. Die Diplompädagogin führte zunächst ins Thema ein, dann gestalteten die Schüler Plakate und überlegten, wie sie ihre Klassengemeinschaft verbessern könnten. Ganz praktisch wurde es anschließend je nach Wetterlage in der Turnhalle bzw. im Freien. Vertrauen lernen konnten die Schüler etwa beim blinden Führen über einen Hindernisparcours.
Im zweiten Schulhalbjahr folgen weitere Projekte auch für die älteren Schüler.
Eingestellt von: Nina Holzhausen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.