Mitmachen und pfiffig sein

Wie sehr Technik junge Leute begeistert, zeigte der zweitägige Trinationale Schülerkongress der Naturwissenschaften und Technik Ende Januar in Straßburg. Erlockte über 150 Schüler aus der Nordschweiz, dem Elsass und Baden-Württemberg an. Das Herzog-Christoph-Gymnasium in Beilstein nahm bereits zum fünften Mal teil und stellte „kreative Stromkreise“ und Versuche mit Wasserraketen vor.
„Es geht nicht ums Gewinnen. Mitmachen und pfiffig sein, das ist hier gefragt, “ sagte Begleitlehrerin Brigitte Kobiela. Ihre acht Schüler und Schülerinnen der achten und neunten Klassen informierten an zwei Infoständen auf deutsch und auch auf französisch über ihre Projekte.
Wenn die jungen Forscher nicht über ihre eigenen Experimente berichteten, warteten zahlreiche andere Projekte wie das „Öko-Solar-Miniboot“ darauf, entdeckt zu werden. Abgerundet wurde das Programm durch Vorlesungen von Schülern und Professoren, zum Beispiel über Nanotechnologie oder die Farbe der Schmetterlinge.
Bei der HCG-Schülerin Nele Pohling hat der Kongress auf alle Fälle das Interesse an der Wissenschaft geweckt. „Sehr spannend“ fand sie die beiden Tage und hofft wie ihre Mitschüler, der weitere Begleitlehrer Peter Henn und der ebenfalls mitgereiste Schulleiter Harald Gleitsmann auf eine erneute Teilnahme im nächsten Jahr
Eingestellt von: Nina Holzhausen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.