48. Treffen mit dem CV Rouffach

Gruppenbild in Rouffach Ort: Rouffach
Zum alljährlichen Treffen zwischen dem Vogesenclub Rouffach und dem Albverein Bönnigheim, das in diesem Jahr zum 48. Mal statt fand, luden die Elsässer Wanderfreunde zum Besuch in ihre Heimatstadt ein.
27 Gäste aus Bönnigheim lernten bei herzlicher Gastfreundschaft die französische Partnerstadtaus neuen Blickwinkeln kennen.
Den Beginn machte eine fünf Kilometer lange Rundwanderung bei strahlendem Sonnenschein durch die herrlichen Weinlagen des Rouffacher Hausberges.
Das gemeinsame ausgiebige Mittagessen fand im Restaurant Caveau à la Grappe statt.
Geschichte und Kultur standen für den Nachmittag auf dem Programm. Eine humorvolle Stadtführung spannte den Bogen von der Römerzeit über die wechselvollen Ereignisse des Mittelalters bis zur Neuzeit mit dem Zwiespalt zwischen französischer und deutscher Identität.
Der Vorsitzende des Rouffacher Partnerschaftsausschusses, Jean-Claude Vuillemin, dankte den Anwesenden beider Vereine für die jahrzehntelang gelebte Freundschaft und sieht erwartungsvoll dem bald anstehenden 50jährigen Jubiläum entgegen. Jean-Paul Gall, Vorsitzender des Rouffacher Vogesenclubs, freute sich, den zahlreich angereisten Bönnigheimer Wanderfreunden seine Heimat näher gebracht zu haben.
Glücklich und zufrieden trat die Gruppe des Albvereins die Rückreise an.
Eingestellt von: Christof Rall
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.