Entwicklung braucht Zeit

Diese Worte verwendet nicht nur Manfred Pasker bei seinem ersten Jahresrückblick als neuer Dirigent des Musikvereins Brackenheim auf der Jahreshauptversammlung im Cafe Sick in Brackenheim, bei dem er vor allem die Unterstützung und den Rückhalt des Orchesters und der Vorstandschaft erwähnte. Besonders betonte er die Wichtigkeit jedes Auftrittes und der dafür notwendige regelmäßige Probenbesuch. Auch Jugendleiterin Annette Haas erwähnte viele Veränderungen im Jugendorchester. Neben Micha Kible als neuen Jugenddirigenten und wieder vielen absolvierten Auftritten gibt es auch negative Nachrichten wie ein Abnehmen des Interesse der Schulkinder in der noch jungen Bläserklasse und der Blockflötenkooperation. Dies ist sehr schade. Ein Lob sprach sie an alle immer sehr unterstützenden Eltern und Mitwirkenden aus, die immer eine sehr große Hilfe darstellen. Auch in der Vorstandschaft wird ein Fortschritt erwartet, und zwar in Form eines neuen Schriftführers. Der 1.Vorstand Thomas Eberhardt bedauert sehr, dass auch dieses Jahr das Amt unbesetzt bleibt. In seiner Ansprache betonte er passender Weise, dass jeder an der Gestaltung des Vereins teilnimmt und jeder mitwirken darf und soll. Schlussendlich ist man gespannt, wie viel Entwicklung auch dieses Jahr wieder im Verein stattfinden wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.