Erst denken, dann schenken…

Eva-Maria Wanner signalisierte bei den Brackenheimer LandFrauen, dass es nicht nur eine Kunst ist zu schenken, sondern auch sich bechenken zu lassen.
Zum jährlichen Frauenfrühstück trafen sich bei den Brackenheimer LandFrauen über 60 Mitglieder und Gäste. Die Gastrednerin Eva-Maria Wanner aus Hohenhaslach sprach über das Thema: Erst denken, dann schenken – von der Kunst richtig zu schenken und sich beschenken zu lassen. Die begeisterte Familienmutter und Ehefrau eines Pfarrers beleuchtete die Gründe des Schenkens aus verschiedenen Seiten. Warum schenken wir überhaupt? Was schenken wir? Dabei stellte sich heraus, dass die Wertschätzung eine der wichtigsten Gründe ist. Man könnte auch sagen, Liebe geben, verzeihen und bekommen, so wie es in der Bibel steht: So sehr hat Gott die Menschen geliebt, dass er seinen einzigen Sohn gab.
Die Referentin hatte viele praktische Tipps für die Zuhörerinnen parat, was man den jeweiligen Altersgruppen schenken kann. Jedoch stellte sich heraus, dass heutzutage sich Zeit nehmen für jemanden, viel zu kurz kommt. Dieses Geschenk – sich Zeit nehmen für Jemanden – ist oftmals das Wertvollste, was man Kindern und Erwachsenen schenken kann und mit materiellen Dingen nicht zu ersetzen ist. Der klarstrukturierte, interessante und humorvolle Vortrag faszinierte die anwesenden Frauen in der Schlosskapelle.
Eingestellt von: Ina Winkler
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.