Mehrtagesfahrt der Brackenheimer LandFrauen

Brackenheimer LandFrauen am Mozartdenkmal im Wiener Volksgarten
Die Mehrtagesfahrt in die slowakische Metropole Bratislava, organisiert von Reiseleiterin Christa Enchelmaier in bewährter Weise zusammen mit Müller Reisen führte in eine sehr interessante und informative Zeitreise in die ehemalige Habsburger Donaumonarchie. Besichtigt wurde im heutigen Bratislava die schmucke und geschichtsträchtige ehemalige dt. Altstadt mit historischen Fassaden samt modernen Einkaufszentren, welche ein Shopping mittlerweile rund um die Uhr ermöglichen. Eine Stadtrundfahrt durch das kaiserliche Wien rundete das Programm ab. Zu Fuß erkundete man den Stephansdom, die Prachtbauten der Einkaufsmeile in der Grabenstraße mit Pestsäule, die Konditorei Demel (ehem. Hoflieferant), die Hofburg mit Sisi-Museum und Kaiserappartements, die Stallungen der Hofreitschule, den Volksgarten und vieles mehr. Mit dem slowakischen Fremdenführer erkundete man Nitra – die älteste Stadt der Slowakai, mit der Ober- u. Unterstadt. Die Stadt Trnava, auch als das „Slowakische Rom“ wegen der vielen Kirchen bekannt, gehörte ebenfalls dazu. Für die Majolikaherstellung ist Modra berühmt, dort durfte man dem Töpfer bei der Arbeit zuschauen und auch selbst ausprobieren. Zum Abschluss wurde im Weinanbaugebiet „Kleine Karpaten“ in einem Weinkeller eine Weinprobe mit slowakischem Mahl genossen.
Eingestellt von: Ina Winkler
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.