Rosenschnittkurs bei den Brackenheimer LandFrauen

Zur Einführung erläuterte Frau Held den Teilnehmerinnen das benötigte Werkzeug.
Damit Gartenrosen optimal blühen können, benötigen sie einen jährlichen Rückschnitt im Frühjahr. Da kommt schnell die Frage auf, wie schneidet man die Rosen richtig? Dieses Geheimnis lüftete die Rosenexpertin Rosemarie Held aus Talheim durch eine unkomplizierte Anleitung in den Gärten der LandFrauen entlang der Stockheimer Straße in Brackenheim. Die Rosenexpertin demonstrierte den fachgerechten Rückschnitt an verschiedenen Exemplaren von Beet-, Strauch- u. Kletterrosen jeden Alters. Verwendete Hilfsmittel waren Säge, Hand- u. Astschere. Dabei wurden Fragen zu Rosensorten, Pflege, Düngung und Pflanzenschutz beantwortet. Durch die leichtverständlichen Erklärungen und praktischem Tun der Gärtnerin, bekam jede der 19 Teilnehmerinnen Lust das Erlernte an den Rosen zu Hause auszuprobieren. Die Grundregel der Referentin lautet: Schneiden Sie die Rosen wie einen Weinstock, auch dieser trägt die schönsten Trauben an jungem Holz und so verhält es sich mit den Blüten bei den Rosen. Anschließend fand in der Besenwirtschaft Uff`m Scheuraboda beim Weingut Winkler bei Kaffee und Kuchen ein reger Erfahrungsaustausch der Rosenfreundinnen statt.

Eingestellt von: Ina Winkler
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.