Viel Steine gab’s, doch auch viel Wein!

Willkommene Abkürzung durch die Rebzeilen, im Blick das malerische Weinörtchen Vergisson.
Blauer Himmel, sommerliche Temperaturen, Kaiserwetter während des deutsch-französischen Wanderwochenendes, das seit Jahren Ende September im Wechsel bei uns bzw. in der Bourgogne stattfindet.
Das Partnerschaftskomitee von Charnay-lès-Mâcon hatte in diesem Jahr zu einer Wanderung rund um den berühmten Felsen Solutré geladen, zu dem sich ein kleines Grüppchen Brackenheimer auf den Weg machte.
Für Samstag waren gleich zwei Aufstiege geplant: auf das Felsplateau von Vergisson sowie auf den benachbarten Solutré. Für ein Picknick zwischen den beiden Anstiegen hatten eifrige Helfer jede Menge Stühle, Tische und natürlich Essen und Getränke herangekarrt und vorbereitet – eine willkommene Unterbrechung auf den teilweise steilen und steinigen Wegen. Entschädigt wurde man unterwegs jedoch durch einen herrlichen Panoramablick über Reben, Wälder und pittoreske Dörfchen im wunderschönen Mâconnais!
Der Wandergruppe hatten sich in diesem Jahr auch Freunde aus Tarnalelesz/Ungarn und Castagnole delle Lanze/Italien angeschlossen. Aus gutem Grunde! Der Samstag endete im bis auf den letzten Platz gefüllten Festsaal Ballard mit einem französisch-italienischen Menü zur Feier der 20-jährigen Partnerschaft Charnays mit Castagnole.
Ein Wiedersehen gibt es im Dezember: Unsere französischen Freunde möchten endlich einen deutschen Weihnachtsmarkt erleben und planen schon eifrig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.