Ausflug der Jugendgruppe

Die Reisegruppe vor dem "Rollenden Trollinger"
Beim letzten Treffen der Jugendgruppe waren auch Geschwister und Eltern dabei. Es war ein außergewöhnlicher Nachmittag. Mit Alwin Krech und seinem „Rollenden Trollinger“ ging es über die Hausener Gemarkung. Schon beim ersten Stopp erzählte er, was sich früher am Schellenberg abspielte und zeigte den Fahrgästen auch eine „Hausener Renette“ die weit über die Hausener Grenzen bekannt ist. Die Fahrt ging weiter durch die „Lange Lenz“, die so heißt, weil es ein Nordhang ist und es daher länger dauert bis der Lenz (Frühling) dort ankommt. Auch die Wichtigkeit der dort lebenden Tiere und den Kreislauf konnte man von ihm erfahren. Vom Blütenhonig durfte probiert werden. Eine Klette, von welcher der Erfinder des Klettverschlusses die Idee abgeschaut hat, wurde unterwegs auch entdeckt. Die Bedeutung von Streuobst und Streuobstwiesen und den Unterschied zum Tafelobst lernte man ebenso kennen. Zwischendurch wurde immer wieder ein Fruchtsaft ausgeschenkt. Sieben Saftproben konnten unterwegs verkostet werden. Das Ganze wurde als Quiz gestaltet, bei dem die Mädchen am Ende sehr gut abschnitten. Aber auch die Jungs waren nicht weit davon entfernt. Zum Schluss durften sich alle einen Preis für die Teilnahme aussuchen. Herzlichen Dank an Alwin Krech und seine Frau für den schönen Nachmittag.
Eingestellt von: Brigitte Seiler
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.