Ferienprogramm beim OGV

Frau Keller erklärt den Kindern die römischen Pflanzen
Am letzten Freitag waren über ein Dutzend Kinder mit dabei, um Interessantes über Kräuter und Pflanzen zu erfahren und um selber zu gärtnern. Zunächst ging es zum Römergarten bei der Jupitersäule, wo die Kinder zahlreiche Kräuter sehen, riechen und schmecken konnten. Einige Schlaue wussten sogar die Namen der Pflanzen. Über verschiedene Pflanzen gab es auch Geschichten. Nach einem längeren Spaziergang am Bach entlang kam die Gruppe auf dem Jugendgruppen-Grundstück an. Dort gab es zuerst einen Rundgang durch den Garten um zu erfahren, was die Kinder der Jugendgruppe so alles anbauen und dort arbeiten. Dann wurde als Ersatz für einen abgegangenen Baum eine Birke gepflanzt. Gertraud Keller hatte noch ein Samenpotpourri vorbereitet. Die Kinder entdeckten ganz unterschiedliche Samen: Große, kleine, flache, runde, dicke, dünne, fadenartige, flauschige usw. Die Samen wurden gemischt und auf einem vorbereiteten Beet ausgebracht. Dann ging es ans Pflanzen. Eisenkraut (Verbene / Friedenspflanze), Pimpinelle, Wollziest, Salbei und Erdbeerpflanzen konnten sich die Kinder in Töpfchen sichern. Nach getaner Arbeit war auch eine Stärkung nicht schlecht. Bis die Würste auf dem Grill fertig waren, wurden schöne Bewegungsspiele auf dem Grundstück gemacht. Allen hat es sehr viel Spaß gemacht.
Eingestellt von: Brigitte Seiler
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.