Tag der offenen Tür am Zabergäu-Gymnasium in Brackenhei

Begrüßung der ca. einhundert Viertklässler und ihrer Eltern durch Schulleiter Wolfgang Dietrich und die Streicherklassse der Jahrgangsstufe 6 ab 17.00 Uhr. Fotograf: Si (Foto: Si/ZGB)
An welche Schule soll ich mein Kind schicken? Das fragen sich viele Eltern, deren Kinder sich bald für eine weiterführende Schule entscheiden müssen. Dieses Jahr zeigte sich das ZGB zum zweiten Mal mit seinem „neuen“ Tag der offenen Tür von seiner besten Seite. Alle interessierten Viertklässler und ihre Eltern waren eingeladen, einmal hinein zu schnuppern in die vielen Facetten des Gymnasiums, das sich als Ort des Lernens und des schulischen Miteinanders versteht.

Viele Besucher nutzen die Möglichkeit und folgten der Einladung, um am späten Nachmittag ab 17.00 Uhr das ZGB kennen zu lernen.

Nach einer musikalisch und künstlerisch unterlegten Einführungsveranstaltung in der Mensa durch Schulleiter Wolfgang Dietrich boten Schülerinnen und Schüler Führungen für die vielen neugierigen Viertklässler an, die mit Ihren Eltern den Weg ans ZGB gefunden hatten.

Die meisten Fachschaften öffneten ihre Türen und gaben den zukünftigen Gymnasiasten einen Einblick in Arbeitsweisen und ihre Unterrichtsinhalte. Außerdem luden eine Vielzahl von Mitmachangeboten zum Verweilen ein. Verschiedene Lehrer boten für die interessierten Eltern Führungen mit vielen Infos zur Schule und zum Schulleben an, sodass keine Frage offen blieb und auch versteckte Ecken der Schule erkundet werden konnten! Si.
Eingestellt von: Markus Siebert
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.