Deutsche Meisterschaft Feldbogen

Friedrich Karle hat gut lachen als Siebter bei den Deutschen Meisterschaft Feldbogen in Celle Fotograf: privat (Foto: privat )
Friedrich Karle vom Bogensportverein Brackenheim startete bei den Deutschen Meisterschaften Feldbogen 2015 in Wietzenbruch/Celle in der Altersklasse Herren Recurve.

Am ersten Wettkampftag hieß es den Parcours „Rund um den Kiebitzsee“ mit 24 Stationen ohne Entfernungsangaben im beindruckenden Gelände zu bewältigen. Neben einer ruhigen Hand zeigte Friedrich Karle auch ein gutes Auge für Entfernungen einschätzen. Karle lag nach dem ersten Durchgang mit 299 Ringen auf einem hervorragenden Platz 6 unter den besten Feldbogenschützen Deutschlands.

Volltreffer um Volltreffer für Friedrich Karle am zweiten Tag des Wettkampfs auf der 24er -Runde mit Entfernungsangaben zw. 10 – 60 Meter. Alle ins Gold! Mittenrein ins Ziel! Karle schoss seine Pfeile so platziert, dass einige Pfeile sogar „Federn“ lassen mussten. Die Spitzengruppe rückte immer enger zusammen, der Kampf um die Medaillen war entbrannt. Friedrich Karle mit 294 Ringen als 5ter der zweiten Runde auf dem Weg zum Treppchen? Nein, nein vorbei, nach 2 Tagen, 48 Scheiben und mehrstündigem Wettkampf fehlten lächerliche 2 Ringe für Platz 5 und nur wenige Ringe mehr zu Bronze!
Friedrich Karle freute sich letztendlich über sein Spitzenergebnis von 594 Ringen und einem nicht zu erwartenden Platz 7 auf der Dt. Feldbogenmeisterschaft.
Eingestellt von: Thomas Mogler
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.