Vom Marathon Man zum Ultra Man

Jens Mohr im Ziel Fotograf: Unbekannt, Ort: Gornergrat (Foto: Unbekannt)
Der Ultra-Zermatt-Marathon in der Schweiz ist ein einzigartiger Ultralauf, da das Ziel am Gornergrat in 3100 m liegt mit Blick auf eine grandiose Hochgebirgswelt, darunter auf mehr als 20 Viertausender unter anderem das Matterhorn. Dabei werden auf einer Laufstrecke von 45,4 km beachtliche 2460 Höhenmeter nur bergauf überwunden. Dieser Herausforderung stellte sich „Gipfelstürmer“ Jens Mohr am Samstag, 05.Juli. Die Regeln dieses Rennens waren einfach. Es gab nur eine Richtung: nach oben. Mit dem 50. Platz in der Altersklasse M 50 und dem 294. Platz von rund 600 Ultraläufern lief Jens Mohr durchs Ziel.
Jens Mohr: „Bergläufe verlangen Ausdauer - nicht nur körperlich. Man muss geduldig sein, anders mit der Zeit umgehen, die schneller rast als man laufen kann. Der„Ultra“ ist ein Präfix aus dem Lateinischen – mit der Bedeutung „darüber, hinaus“. Auch über Grenzen, die ich so noch nicht kannte. Ein wahrer Fight mit sich und den inneren Schweinehunden! Aber ich habe es geschafft, nur das zählt! Abschließend kann ich sicher sagen dass der Zermatt-Marathon zu einem der schönsten Bergmarathons Europas gehört, wenn er nicht sogar, durch die Streckenvielfalt und die atemberaubenden Ausblicke, der Schönste ist!“


Eingestellt von: Lothar Kettemann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.