Von der Alb zur Donau

Das Bild zeigt die Radler am Marktplatz in Ehingen an der Donau. Fotograf: Otto Ruopp, Ort: Ehingen (Foto: Otto Ruopp)
Von der Honauer Steige aus übers Große Lautertal bis nach Ulm führte die diesjährige Wochenendradtour des Bitzfelder Albvereins. Der erste Tag stand ganz im Zeichen des Großen Lautertales. Von der Quelle bei Offenhausen bis zur Mündung bei Lauterach führte der Radweg durch ein traumhaft schönes Gebiet. Typische Alblandschaft mit Wacholderhängen wechselten sich ab mit zahlreichen Burgruinen und mächtigen Felsen.
Nach einem Felsentor bei Lauterach ging es hinaus in das weite Donautal. Über das schöne Städtchen Munderkingen wurde Ehingen erreicht. Am nächsten Tag ging es über Schmiechen und Schelklingen nach Blaubeuren. Hier wurde das Blaubeurener Kloster und der Blautopf besichtigt, bevor es über Blaustein nach Ulm hineinging. Dank der ausgezeichneten Kenntnisse der Radführer wurde auf alle Sehenswürdigkeiten hingewiesen und ausführlich erklärt. Das Ulmer Münster und das Ulmer Fischerviertel zählten auch dazu. So waren sich die Teilnehmer einig, die schönste Radtour hinter sich gebracht zu haben.
Eingestellt von: Sebastian Schmidt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.