Ausflug 2015 zum Gnadenhof "Animal Hope"

Die Buntspechte des Nabu Cleebronn auf dem Gnadenhof in Illingen
Vorbei war es mit der Ruhe als 28 Buntspechte des NABU Cleebronn auf dem Gnadenhof "Animal Hope" in Illingen eintrafen. Doch wurde es wieder ganz still, sobald die 58 Tiere und ihre Schicksale von Felicia Ruhland vorgestellt wurden. Gequälte 58 Seelen, 232 geschundene Beine, 116 Ohren die zuviel mitanhören mussten, rührten die Herzen von Betreuern, Praktikanten und Kindern. Noch mehr aber interessierte, dass mit viel Geduld, Engagement und Liebe, das Vertrauen und die Zuneigung dieser Geschöpfe wiedergewonnen wurde. So waren die Kinder beruhigt, bekamen die Zügel der Pferde an die Hand und spazierten glücklich mit diesen über matschige Wege und durchweichte Wiesen. Esel, Schweine, Ponys und Ziegen wurden gefüttert und gestreichelt oder die Kids hüpften einfach in die größten Matschlöcher. Beim Quiz rund um den Gnadenhof war alles gefragt, vom jüngsten Hund bis zur 40jähigen Stute. Trotz nasskaltem Äußeren wurde es allen im Inneren richtig warm, das lag aber nur zum kleinsten Teil an den heißen Würstchen und Punsch.
Zur Unterstützung von "Animal Hope e.V." Illingen spendeten die Eltern der Buntspechte des NABU Cleebronn einen Betrag von 200€. Der Gnadenhof muss sich leider ein neues Zuhause suchen, wer helfen kann, möge sich bei Felicia Ruhland (Mobil: 0160 2427135) melden.
Eingestellt von: Thomas Mogler
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.