Cleebronner Steinkauz- Nachwuchs

Wer guckt denn da? Neugierige junge Cleebronner Steinkäuze grüßen die Leser
Der Naturschutzbund Cleebronn betreut unter fachkundiger Leitung von Jochen Fischer, dem Beauftragten der Arbeitsgemeinschaft Steinkauzschutz im Stadt- und Landkreis Heilbronn, mehrere Steinkauzröhren auf verschiedenen Streuobstwiesen. Der Steinkauz ist eine kleine, kurzschwänzige Eulenart, die eine Größe von ca. 23 cm in etwa einer Amsel erreicht. Er ist überwiegend dämmerungs- und nachtaktiv. Das Nahrungsspektrum reicht von Käfern, Insekten über Regenwürmer bis hin zum wichtigsten Beutetier der gemeinen Feldmaus.

Nach dem großen Bruterfolg im letzten Jahr können sich die Cleebronner Naturschützer erneut über den Nachwuchs mehrer Steinkauzpärchen auf Cleebronner Gemarkung freuen. Die Jugendgruppe des Nabu
Cleebronn unterstützte Jochen Fischer tatkräftig bei der Berringung der zwölf gutgenährten flauschigen Jungvögel. Bald werden die junge Käuze die elterliche Wohnung verlassen, das Fliegen und Jagen lernen und sich in der näheren Umgebung ein Revier suchen. Auf alle Fälle ein super Erlebnis für alle Jugendliche, denn wer hatte schon mal einen so kleinen Steinkauz in der Hand?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.