„Frisch renoviert! Die Brut kann beginnen!“

Die Nikas im Einsatz: Felix, Lukas, Rebecca, Sarah, Jan, Laura auf dem linken Bild sowie rechts Sarah, Rebecca, Ann-Sophie, Jona. Jan und Laura sind ins linke Foto montiert, weil sie bei den Fototerminen fehlten! Fotograf: Norwin Hilker, Ort: Cleebronn (Foto: Norwin Hilker)
Rechtzeitig haben die Nikas (Nistkastengruppe) alle Nistkästen gereinigt, die Meisen trällern bereits ihr Frühlingslied und suchen Nistplätze.
66 Nistkästen wurden kontrolliert und gereinigt, in 43 Nistkästen kam es zum Bruterfolg, 7 Nester blieben unvollendet – in einem Nest lagen zwei Meisenskelette.
Die Kohlmeise brütete 20-mal, die Blaumeise 13-mal, der Kleiber 8-mal. Feldsperling und Mauersegler waren mit je einer angebotenen Bruthöhle zufrieden.
Von Sept. 2014 bis März 2015 waren die Nikas sechsmal unterwegs, da gab es auch einige Überraschungen. In einem Wiedehopfkasten hatte es sich ein Steinmarder bequem gemacht, der bei der Kontrolle genauso erschrocken war wie die Nikas und sich schnell aus dem Staub machte. Eine seltene Breitflügelfledermaus bewohnte einen der Fledermauskästen als Sommerquartier. Ein Steinkauz hatte einen Wiedehopfkasten als Schlafplatz benutzt und in insgesamt 25 Nistkästen waren diesmal Siebenschläfer als Nachmieter zu Gast.
Es gab einige kleinere Reparaturen, außerdem wurden zusätzlich weitere Fledermauskästen aufgehängt.
Es ist erfreulich, wenn junge, vogelinteressierte Jugendliche den ausscheidenden Älteren nachfolgen. Ann-Sophie kam neu zu den Mädchen Laura, Rebecca und Sarah sowie den Jungs Felix, Jan, Jona und Lukas hinzu.
Eingestellt von: Norwin Hilker
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.