Steinkauzprojekt - Wer schaut den da aus der Röhre?

Jochen Fischer mit den Nikas des NABU Cleebronn bei der Steinkauzberingung Fotograf: privat (Foto: privat)
Der Nabu Cleebronn betreut unter fachkundiger Leitung von Jochen Fischer, dem Beauftragten der Arbeitsgemeinschaft Steinkauzschutz im Stadt- und Landkreis Heilbronn, mehrere Steinkauzröhren auf verschiedenen Streuobstwiesen. Der Bruterfolg eines Steinkauzpärchens auf Cleebronner Gemarkung im vergangenen Jahr machte Hoffnung, dass sich Jungvögel dieser bedrohten Eulenart in der Nähe ein Revier suchen.

Nach dem über die Winterzeit drei neue Steinkauzröhren aufgehängt wurden, ließ der gewünschte Erfolg nicht lange auf sich warten. Zwei Brutpaare mit jeweils 5 Jungvögeln konnten festgestellt weden. Die Anzahl der Jungtiere und deren sehr guter körperlicher Zustand läßt auf eine gute Futterversorgung schließen. Bei der Beringung der zehn Jungvögel Ende Mai wurde Jochen Fischer tatkräftig durch die Jugendgruppe des Nabu Cleebronn, die Nikas unterstützt. Wer hatte den schon mal einen kleinen Steinkauz in der Hand ? Ein super Erlebnis für alle Jugendlichen, Eigentümer und Naturschützer.
Eingestellt von: Thomas Mogler
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.