Aufholjagd am Schwebebalken hält Turnerinnen im Rennen

Beim 2. Wettkampftag der Bezirksliga des Schwäbischen Turnerbundes ging es für die Turnerinnen des TSV Ellhofen schon um Alles. Nach dem vorletzen Platz beim ersten Wettkampf musste für das Verletzungsgeschwächte Team eine deutliche Steigerung her, wollte man das Ziel Klassenerhalt nicht aus den Augen verlieren.
Als 7. in der Tabelle, mussten die Turnerinnen am Boden beginnen. Obwohl Marie Henrich und Chiara Beer nicht alle schwierigkeiten Zeigen konnten und sich Lena Henrich bei ihrer Abschlußbahn ein Flüchtigkeitsfehler erlaubte, konnten sie das Ergebnis gegenüber dem letzten Wettkampf leicht steigern. Beim Sprung, dem schwächsten Gerät der Ellhofenerinnen, konnten sie sich durch bessere Landungen mit der Konkurrenz mithalten.
War man beim ersten Wettkampf noch die beste Mannschaft am Stufenbarren, lief es diesem mal alles andere als Optimal. Nach Stürzen von Lena und Marie Henrich, hatte die grippegeschwächte Chiara Beer Probleme bei der Landung. So fand man sich vor dem abschließenden Schwebebalken auf dem 7. Platz wieder.
Aber das Team um die Trainerinnen Antje Meißner und Claudia Ellinger hatten noch nicht aufgegeben. Durch saubere Übungen von Jara Ellinger, Chiara Beer, Lena Henrich und Janina Kloos zogen sie an den Kunkurrenten Meßstetten und Dunninen vorbei auf den 5.
Eingestellt von: Markus Küstner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.