Deutsche Meisterschaft im Steinstoßen und Turnfestsieg im Wahlwettkampf für Katharina Schiele

Katharina Schiele wurde Deutsche Meisterin im Steinstoßen der A-Jugend
Das Internationale Deutsche Turnfest, das alle 4 Jahre ausgerichtet wird, fand dieses Jahr in der Hauptstadt Berlin statt. Für Katharina Schiele hat sich die Reise zu der einwöchigen Veranstaltung gelohnt.
Als amtierende Deutsche Meisterin im Steinstoßen der A-Jugend, wollte sie ihren Titel verteidigen.
Als die Wettkampfleitung auf Antrag von Katharina den Abstoßbalken um 2 Meter nach hinten versetzt hatten, damit Weiten über 12 Meter gefahrlos möglich waren, konnte der Wettkampf im Berliner Mommsenstadion beginnen.
Gleich im 1. Versuch schockte Sie ihre Konkurrentinnen und stoß das 5 kg schwere Gerät auf 12,23 m, nur 23 cm hinter dem aktuellen deutschen Rekord.
Da alle anderen diese Weite nicht toppen konnten, konnte sich Katharina Schiele erneut als deutsche Meisterin feiern lassen.
Bereits zwei Tage zuvor startete sie beim Wahlwettkampf. 17,80 Punkte im Sprung und 14,45 m im Kugelstoßen waren die entscheidenden Leistungen, mit denen sie sich von der Konkurrenz absetzte und mit fast 5 Punkten Vorsprung Turnfestsiegerin wurde.
Ebenfalls im Wahlwettkampf startete der stellvertretende Abteilungsleiter der Turnabteilung Martin Kuppler. Er belegte in der Altersklasse 35 - 39 den 16. Platz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.