Gute Leistung zum Abschluß der Bezirksligasaison

Die 1. Mannschaft des TSV Ellhofen: hinten v.l.: Trainerin Antje Meißner, Janina Kloos, Marie Henrich, die Kampfrichterinnen Angela Kurz und Rebecca Pfeilsticker, vorne v.l.: Lara Poszlovszky, Paulina Wolff, Lena Henrich und Enya Ollinger Fotograf: Markus Küstner, Ort: Holzgerlingen (Foto: Markus Küstner)
Nochmal eine gute Leistung zeigten die Turnerinnen beim letzten Wettkampf der Bezirksliga in Holzgerlingen. Da der direkte Klassenerhalt nicht mehr erreicht werden konnte, wurde Marie Henrich, die immer noch an ihrer Fußverletzung laboriert, an den Geräten Sprung und Boden geschont. Für sie musste Paulina Wolff ran. Mit guten Übungen am Boden und Sprung startete das Team in den Wettkampf. Obwohl am Sprung die Wertung der besten Springerin Marie fehlte, konnten sie mit den anderen Team mithalten. Am Stufenbarren schlichen sich bei allen kleine unsicherheiten ein, was sich dann doch zu einem Rückstand summierte. Am abschließenden Schwebalken zeigten sie dann nochmals ihre Stärke. Nachdem schon Janina Kloos und Lena Henrich ohne Sturz durch ihre Übung kamen, setzte Enya Ollinger noch einen drauf: Zum ersten Mal im Wettkampf zeigte sie einen Flick-Flack auf dem nur 10 cm breiten Gerät und wurde mit 12,0 Punkten, der zweithöchsten Wertung an diesem Gerät belohnt. "Wir haben zwar das Ziel, den direkten Klassenerhalt, nicht erreicht. Trotzdem haben die Mädchen mit einer Leistungssteigerung bewiesen, daß die Mannschaft in diese Liga gehört", resümiert Abteilungsvorsitzender Markus Küstner die Saison. Den Klassenerhalt wollen sie dann bei der Relegation am 14.11. in eigener Halle sichern.
Eingestellt von: Markus Küstner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.