Erntedank beim Seniorennachmittag

Die Kinder vom Kindergarten Hellberg beim Seniorennachmittag im evangelischen Gemeindehaus Eppingen Fotograf: Irene Schwenda, Ort: Eppingen (Foto: Irene Schwenda)
Der Seniorennachmittag im Oktober im ev. Gemeindehaus Eppingen widmete sich dem Erntedank. „Wir pflügen und wir streuen den Samen auf das Land“ nach Texten von Matthias Claudius war das Lied zu Beginn. Nach einem Dankgebet von Diakon Frieder Georgi hieß es Bühne frei für 20 kleine Leute vom Kindergarten Hellberg mit der Leiterin Christine Senn und den Mitarbeiterinnen Petra Kraus-Wieser und Ingeborg Gebhard. Zur Begrüßung sang die Kinderschar fröhlich klatschend, stampfend und mit den Fingern schnipsend „Wir feiern heut ein Fest, weil Gott uns alle liebt, herein, wir laden alle ein.“ Zu einem Fingerspiel wurde gesungen „In meinem kleine Apfel, da sieht es lustig aus“. Im zweiten Vers wurden schwarze Kerlchen – die Kerne - genannt, die im Apfel in kleinen Stübchen wohnen. Im Erntedankfest-für-Kleine-Gebet war eingebunden: säen, pflanzen, ernten, danke Herr für deine Gaben. In einem Anspiel vom Apfelmännlein, das nur so groß war wie ein Fichtenzapfen, dargestellt von dem kleinen Jonas mit roter Zipfelmütze, hatten die Kinder rotbackige Äpfel in den Händen. Christine Senn war die Erzählerin und die Kinder spielten eifrig bei der Aufführung mit. Für die Senioren verteilten die Kinder dann Muffins, die sie in der Küche des Kindergartens gebacken hatten. (isch)
Eingestellt von: Hannelore Faber
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.