Flechten einer "Dänischen Spirale"

Die LandFrauen mit ihrer "Dänischen Spirale" in der Weidenkirche Fotograf: Stefanie Mayer-Ullmann, Ort: Kleingartach (Foto: Stefanie Mayer-Ullmann)
Einen kreativen Nachmittag konnten die Eppinger LandFrauen und ihre Gäste am 29. Mai in Kleingartach verbringen. Unter der fachkundigen Anleitung der Flechtwerkgestalterin Ursula Weissert-Hartmann stellten sie eine "Dänische Spirale" her. Zuerst vermittelte Frau Weissert-Hartmann den Frauen ein paar Grundkenntnisse über die Gewinnung und Vorbereitung der Weidenruten zum Flechten. Danach erklärte sie anschaulich die Flechttechnik, die aus ein paar Weidenruten ein in sich gedrehtes Flechtwerk entstehen lässt. Diese "Dänische Spirale" ist nicht nur sehr dekorativ, sie lässt sich auch sehr gut als Pflanzenstütze im Garten verwenden.
Mit etwas Geschick stellte so jede Frau ihre eigene Spirale her; manche auch zwei in verschiedenen Größen.
Zum Abschluss erhielten die Hobbyflechterinnen noch eine Führung durch den Weidenlehrpfad in Kleingartach. Besonders beeindruckend ist dort die "Weidenkirche", die dieses Frühjahr entstanden ist und am 14. Juni feierlich eingeweiht wird.
Eingestellt von: Stefanie Mayer-Ullmann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.