Gelungenes Krippenspiel

Mit Eifer dabei: Alle Mitwirkenden beim ökum. Krippenspiel in Rohrbach singen zum Abschluss gemeinsam. (Foto: Celine Weiland)
Welt ging verloren, Christ ist geboren, freue dich o Christenheit - das war der Schlusssatz des Krippenspiels, das in der vollbesetzten St.Valtentins-Kirche in Rohrbach von 34 engagierten Kindern im ökumenischen Gottesdienst an Heiligabend aufgeführt wurde. Nach dem feierlichen Einzug der Liturgen, Kinder und Mitarbeitern unter Orgelklängen eröffneten Pfarrerin Katja Bonus und Pastoralreferentin Katharina Barth-Duran den Gottesdienst. Luana Weiß las das Evangelium. Dann begann das eigentliche Spiel. Dabei wurde die Weihnachtsgeschichte eingepackt in eine Rahmenhandung: Engel in der Einsatzzentrale Wolke 888 erhalten einen Notruf: Welt ging verloren! Hilfe dringend nötig! Die Engel sehen sich mit der Situation überfordert und melden alles an die Erzengel auf Wolke 111. Diese senden Gabriel auf die Erde, der sich jedoch zuerst einmal verfliegt und bei Bettlern landet. Diese helfen ihm, die Hirten zu finden und zusammen mit den übrigen Engeln kommen schließlich alle beim Stall von Bethlehem an. Nachdem auch die Weisen erkannt haben, dass der Retter der Welt in der Krippe liegt.
Erstmals wurde das Krippenspiel mithilfe eines Beamers auf eine Leinwand übertragen. So konnten auch die Besucher in den hinteren Reihen das Geschehen gut verfolgen.
Umrahmt und aufgelockert wurde das Spiel mit fröhlichen Liedern und einem Rap – gesungen von den Kindern und begleitet von einer kleinen Musikgruppe. Der Lohn für das fleißige Einstudieren und Üben in den Wochen vor Weihnachten war ein herzlicher Applaus der Gottesdienstbesucher.
1
Einem Autor gefällt das:
1 Kommentar
462
Carolin Kirsch aus Heilbronn | 28.12.2016 | 11:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.