Chemiewettbewerb: Rebecca Seiz für Finale qualifiziert

Die erfolgreichen Wettbewerbsteilnehmer (v.l.n.r.) Tobias Tittjung, Rebecca Seiz, Steffen Bitterich und Sebastian Lang mit Schulleiter Uwe Wittwer-Gärttner und Chemielehrerin Dr. Kathrin Nürnberg Fotograf: Ines Leitz, Ort: Hartmanni-Gymnasium Eppingen (Foto: Ines Leitz)
"Chemie - die stimmt!" - So lautet der Titel des Chemiewettbewerbs, der jedes Jahr vom Förderverein Chemie-Olympiade ausgerichtet wird. Und die Chemie hat in der Klasse 10c des Hartmanni-Gymnasiums dieses Jahr gleich vierfach gestimmt. Bei dem über drei Runden laufenden Wettbewerb absolvierten Steffen Bitterich, Sebastian Lang, Rebecca Seiz und Tobias Tittjung erfolgreich die erste Runde und fuhren zur zweiten Runde an die Universität Stuttgart, um sich dort mit den anderen besten Chemie-Schülern Baden-Württembergs zu messen.
Rebecca Seiz erreichte bei dieser baden-württembergischen Ausscheidung einen exzellenten dritten Platz und qualifizierte sich damit als eine der zwanzig Besten von deutschlandweit 3000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern für das Bundesfinale. Auf die Zehntklässlerin, die sich gut vorstellen kann, nach dem Abitur Chemie zu studieren, wartet nun im Juni ein spannender viertägiger Aufenthalt in Merseburg, Sachsen-Anhalt. Dort werden die Finalisten ihr chemisches Können in einem theoretischen und einem praktisch-experimentellen Wettbewerbsteil unter Beweis stellen.
Das HGE gratuliert allen vier erfolgreichen Wettbewerbsteilnehmern und wünscht Rebecca Seiz viel Spaß und Erfolg beim Finale in Merseburg!
Eingestellt von: Ines Leitz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.