Frühlingsausflug der Eppinger VdKler ein voller Erfolg

Vor der Einfahrt in das Besuchergergwerk
Knapp 40 Teilnehmer nahmen am diesjährigen Frühlingsausflug des Eppinger Ortsverband teil. Über die Autobahn ging es vorbei an Crailsheim und Feuchtwangen nach Wasseralfingen. Kurz vor Wasseralfingen erfolgte die obligatorische Rast mit Brezeln und Kaffee und für den einen oder die andere ein kleines Schnäpschen zum aufwärmen. Anschließend, ging die Fahrt weiter zu einer Besichtigung des Besucherbergwerks Tiefer Stollen. Der größte Teil der Gruppe fuhr mit der Grubenbahn in den Stollen ein. Von 1608 bis 1939 wurde dort mit zeitweiligen Unterbrechungen Eisenerz abgebaut. Das unterirdische Labyrinth wuchs in dieser Zeit immer weiter bis auf 6 km. Heute stehen die interessantesten Stollen, Schächte und Gänge als Schaubergwerk und auch für Atemkuren offen. In einer 60 Minuten langen Führung durch das Bergwerk bekamen die Besucher einen Eindruck davon von den damaligen Arbeitsbedingungen der Bergleute. Im Anschluss gab es eine Mittagspause im Gasthaus Erzgrube mit einem Riesenschnitzel zum Mittagessen. Am Nachmittag ging es dann über das Kochertal zum Waldsee. Dort nutzten einige die Möglichkeit eines Spaziergangs andere gingen gleich zur Kaffeepause über. Im Weingut Heinrich in Sülzbach fand bei Exzellenten Weinen und einer hervorragenden Küche der Abschluss des Ausflugs statt.
Eingestellt von: Frank Stroh
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.