Generationenwechsel am Hartmanni-Gymnasium

Zu Beginn des neuen Schuljahres begrüßt das Hartmanni-Gymnasium sechs neue Kolleginnen und Kollegen: Markus Binder, Isabell Epp, Lena Jung, Andreas Lörincz, Sebastian Mayer und Dr. Susanne Rieseberg.
Die jungen Lehrerinnen und Lehrer treten in die Fußstapfen von sieben Kolleginnen und Kollegen, die nun ihren verdienten Ruhestand genießen dürfen, nachdem sie das Schulleben des HGE über viele Jahre hinweg geprägt haben. Wolfgang Schwörer verlässt das HGE nach 9 Jahren. Zuvor hatte er bereits 28 Jahre am Gymnasium in Lauffen unterrichtet. Ingrid Schmidt kann auf stolze 21 Jahre Biologie- und Chemieunterricht am Hartmanni zurückblicken. Auf jeweils 36 Jahre am HGE bringen es Roland Schölch, der zuletzt für das Projekt "Schule als Staat" verantwortlich zeichnete, und Theater-Regisseur Ernst Reitermayer. Noch länger waren die beiden Mathematik- und Physiklehrer Manfred Döring und Albin Huber im Dienst, die sich nach 37 bzw. 39 Jahren vom HGE verabschieden. Einsame Spitzenreiterin ist jedoch Hannelore Schmidt-Silbermann, die unglaubliche 40 Jahre lang am HGE unterrichtete und vor allem den Tanzsport prägte.
Das Kollegium des HGE wünscht allen Pensionärinnen und Pensionären einen erholsamen Ruhestand und allen neuen Kolleginnen und Kollegen einen guten Start am Hartmanni.
Eingestellt von: Ines Leitz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.