Hartmanni-Gymnasium kürt Sieger des Känguru-Wettbewerbs

(v.l.n.r.) Känguru-Sieger Stephan Schneider (5b), Kevin Knopp (5b), Lena Pfeil (5a), Nina Rüdele (5b), Amélie Brux (5a) und Sanni Eberbach (5b) Fotograf: Viola Bücker, Ort: Hartmanni-Gymnasium Eppingen (Foto: Viola Bücker)
Auch dieses Jahr waren Schülerinnen und Schüler des Hartmanni-Gymnasiums wieder erfolgreich beim Känguru-Wettbewerb, der jedes Jahr von der Humboldt-Universität durchgeführt wird. Circa 900.000 Schüler der Klassenstufen 3-10 messen sich dabei in Mathematik und Logik.
Überragende Fähigkeiten haben am HGE dieses Jahr 21 Schülerinnen und Schüler bewiesen, die mit ihrer Punktzahl im Wettbewerb jeweils die erste, zweite oder dritte Preiskategorie erreichten. Einen ersten Preis erhalten Sanni Eberbach (5b) und Saskia Grasl (7b). Sanni Eberbach erhält darüber hinaus einen T-Shirt-Preis für 18 richtig gelöste Aufgaben am Stück. Saskia Grasl gehört in ihrer Klassenstufe zu den 800 besten Känguru-Teilnehmern in ganz Deutschland. Desweiteren erhalten einen zweiten Preis Ronja Brückmann (5e), Kevin Knopp (5b), Lucas Finck (5d), Hanna Völker (5d), Nina Rüdele (5b), Charlotta Zürn (7b) und Lucca Kümmerle (7b). Ein dritter Preis geht jeweils an Felix Dalferth (5e), Hans-Martin Haug (5d), Lena Pfeil (5a), Amélie Brux (5a), Stephan Schneider (5b), Jacob Stamm (5d), Nele Mühling (5d), Robin Ebert (6b), Oliver Karg (6b), Lisanne Horsinka (6d), Olivia Tzschach (9b) und Rebecca Seiz (9c).
Das Hartmanni-Gymnasium gratuliert allen Siegerinnen und Siegern und wünscht weiterhin viel Spaß beim Knobeln.
Eingestellt von: Ines Leitz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.