HGE-Volleyballerinnen für Landesfinale qualifiziert

Das erfolgreiche HGE-Volleyballteam: (v.l.n.r.) Sophie Widmann, Ines Hom, Marie-Christin Müller, Jule Nonnenmacher, Ana Marijanovic, Hannah Wirth
Einmal mehr optimal vorbereitet haben sich mit Ines Hom, Ana Marijanovic, Marie Müller, Jule Nonnenmacher, Sofie Wiedmann und Hannah Wirth die Volleyball-Vertreterinnen des Hartmanni-Gymnasiums (HGE) im Finale des Regierungspräsidiums Stuttgart der Altersgruppe IV (Jahrgang 2002 und jünger) gegen stärkste Konkurrenz durchgesetzt. Damit nimmt diese Mannschaft - mit guten Aussichten - am Landesfinale der besten acht Schulmannschaften Baden-Württembergs in dieser Altersgruppe teil.

Qualifiziert hat sich die Mannschaft, die sich aus der Volleyball-AG des HGE unter der Leitung von Christel Nicklas-Garbe entwickelt hat, für das Finale des Regierungspräsidiums Stuttgart in Heidenheim Ende Juni zunächst durch einen klaren Erfolg auf Kreisebene und eine souverän absolvierte Zwischenrunde in Creglingen. Der erwartungsgemäß stärkste Gegner im RP-Finale war das Team des Schickhardt-Gymnasiums Stuttgart, eines Gymnasiums mit Sportzug und angeschlossenem Volleyball-Internat. Dank ihrer mannschaftlichen Ausgeglichenheit, ihres variablen Angriffsspiels und nicht zuletzt ihrer Nervenstärke setzte sich jedoch das HGE-Team auch gegen diesen scheinbar übermächtigen Gegner aus Stuttgart ohne Satzverlust durch und fährt nun am 10. Juli zum Landesfinale nach Friedrichshafen am Bodensee.
Eingestellt von: Ines Leitz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.