Verabschiedungen am Hartmanni-Gymnasium

Zum Ende des Schuljahres 2014/15 wurden am Hartmanni-Gymnasium drei Kollegen in den Ruhestand verabschiedet, die alle seit über 30 Jahren an der Schule tätig waren.
Mit Bernhard Dedera verlässt nach 35 Jahren ein kreativer Vordenker die Schule. Neben seiner Unterrichtstätigkeit in Deutsch und katholischer Religion engagierte sich Dedera vor allem im Bereich der Schulentwicklung. So organisierte er zahlreiche pädagogische Tage und entwickelte das Konzept der "Berufseingangsphase", bei dem junge Kollegen auch noch nach dem Referendariat beim Berufseinstieg unterstützt werden.
Nach 36 Jahren Mathematik- und Geographieunterricht verabschiedet sich auch Manfred Bager vom Hartmanni-Gymnasium. Er hatte lange Jahre die Fachschaftsleitung in Geographie inne und setzte sich überdies als Mitglied des Personalrats für die Interessen seiner Kolleginnen und Kollegen ein.
Auf die längste Zeit am HGE kann dieses Jahr Ulrich Heffter zurückblicken, der unglaubliche 36,5 Jahre an der Schule unterrichtete. Der Musik- und Lateinlehrer leitete lange Zeit die Fachschaft Musik und war überdies bei unzähligen musikalischen Veranstaltungen hinter den Kulissen tätig.
Die Schulleitung und das Kollegium des HGE wünschen allen Pensionären einen erholsamen Ruhestand.
Eingestellt von: Ines Leitz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.