Volleyballerinnen des Hartmanni wieder erfolgreich

Das Hartmanni-Gymnasium Eppingen wird mit zwei Mannschaften beim Finale von „Jugend trainiert für Olympia“ des Regierungspräsidiums Stuttgart dabei sein.
In der am 16. Januar am HGE ausgetragenen Zwischenrunde qualifizierte sich die Mädchen-Volleyballmannschaft des Wettkampfs III mit einer überragenden Leistung für das Finale. Das Team, bestehend aus Karuna Lackner, Marie Urhahn, Julia Frey, Leann Schäfer, Marie Müller und Jule Nonnenmacher, konnte dabei alle Spiele für sich entscheiden. Die turnierunerfahrenere 2. Mannschaft des HGE mit Sophie Widmann, Hannah Wirth, Ines Hom, Julia Fischer, Eva Heitlinger, Tabea Bockelmann und Marie Bardakcioglu kam auf Platz 4, konnte aber wertvolle Erfahrungen sammeln.
Bereits am 15. Januar qualifizierte sich auch die Mannschaft WK I mit Larissa Maierhöfer, Anna Wiedemann, Bianca Junghans, Magdalena Muth, Lena Vargas da Gracia, Jessica Hahn, Julia Spieß und Vera Wiedemann für das RP-Finale.
Nun dürfen sich die Sportlerinnen und ihre Betreuerin Christel Nicklas-Garbe auf die RP-Finals freuen, die am 28. Januar in Weikersheim (WK I) und am 3. Februar in Holzgerlingen (WK III) ausgetragen werden. Noch um einen Platz im Finale kämpfen muss die Mannschaft WK II, die am 3. Februar in der Schmiedgrundhalle auf ihre Zwischenrundengegner treffen wird.
Eingestellt von: Ines Leitz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.