Eppinger Linien !!! Wir kommen….

Eppinger Linien Verhack Fotograf: Elke Funk (Foto: Elke Funk)
Gemeinsam fuhr die Gruppe nach Maulbronn. Nach einem kurzen Gang durch die Klosteranlangen ging es auf den Eppinger Linienweg. Schon nach kurzem gehen, konnte man noch sehr deutlich eine alte Schanze der ursprünglichen Eppinger Linien erkennen. Der Aufstieg auf den Scheuelberg war dann ganz schön rutschig. Belohnt wurden die Wanderer dafür mit einem grandiosen Ausblick. Doch die nächste Attraktion folgte schnell. Die Skulptur „Verhack“ lud die Wanderer, zum klettern und pausieren ein. Jetzt, nach verlassen des Waldes, spürte man die Sonnenstrahlen und es lief sich fast von alleine. Bei Sonne, guter Laune und tollen Ausblicken, genossen die Wanderer ihre Pause auf dem Schlossberg in Sternenfels. Oh, es war dann doch wieder angenehm im etwas kühleren Wald, zu gehen. Bei der Skulptur „Mühsal“ begann man dann zu philosophieren,“ tja, dass wandern ist doch mühsam“ (übrigens: Die Gruppe hatte hier schon knapp 18 km erwandert.) Und weiter ging es, durch den Eppinger „Urwald“, diese Bezeichnung hat der Weg hier wirklich verdient. Wanderführer Klaus Zürner, wird das nächste Mal sicherlich eine Machete mitnehmen. Alle 20, in Maulbronn gestarteten Wanderer, erreichten den Ottilienberg. Bei lecker Gegrilltem und netten Gesprächen, fand ein schöner Wandertag sein Ende. Danke den Helfern!
Eingestellt von: Elke Funk
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.