HGE-Volleyballerinnen qualifizieren sich für Landesfinale

Die HGE-Volleyballerinnen (vorne) in Aktion gegen die Konkurrentinnen aus Künzelsau. (Foto: Corina Kienle)
Eppingen: Hartmanni-Gymnasium | Wieder einmal haben die Volleyballerinnen des Hartmanni-Gymnasiums Eppingen einen großartigen Erfolg erzielt. Am Freitag, dem 10. März, gewann die Mannschaft der Wettkampfklasse I das Finale des Regierungspräsidiums Stuttgart in der Schmiedgrundhalle in Eppingen und qualifizierte sich somit als eine der vier besten Schulmannschaften Baden-Württembergs für das Landesfinale von "Jugend trainiert für Olympia".
Die HGE-Schülerinnen Vera Wiedemann, Alicia Wittmer, Louisa Zaiß, Karuna Lackner, Michelle Rösler, Sophie Widmann, Julia Frey und Eva Heitlinger (leider verhindert war Marie Müller) mussten gegen Gegnerinnen aus Stuttgart und Künzelsau antreten. In zwei spannenden Spielen setzten sich die Eppingerinnen unter ständiger Anfeuerung durch Mitschüler und Lehrer durch und standen somit als Sieger des Regierungspräsidiums Stuttgart feststand.
Trainerin Christel Nicklas-Garbe zeigte sich sehr zufrieden und stolz mit der tollen Leistung ihrer Truppe. Demnächst geht es dann zum Landesfinale nach Weikersheim, wo das HGE-Team auf Siegermannschaften aus den Regierungspräsidien Tübingen, Freiburg und Karlsruhe treffen wird. Wir drücken unseren Sportlerinnen dafür die Daumen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.